Diese längere und schwere Tour sollte früh morgens und nur bei guter Witterung begangen werden. Es erwarten Sie herrliche Ausblicke und gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Statistics

Analysing terrain data

0 - 0

811

m

1,119

m

23

max°

Exposure

Exposure

The exposure grade describes the potential consequences of falling or slipping off the path.

Low Exposure: The path is on completely flat land and potential injury is limited to falling over.

Medium Exposure: The trail contains some obstacles such as outcroppings and rock which could cause injury.

High Exposure: Some trail sections have exposed ledges or steep ascents/descents where falling could cause serious injury.

Extreme Exposure: Some trail sections are extremely exposed where falling will almost certainly result in serious injury or death.

Description

Beginnen Sie Ihre Wanderung beim Wanderstarplatz vor dem Postamt.

Sie fahren mit dem blauen Wanderbus Richtung Formarinsee und steigen bei der Endstation Formarinsee aus.

Der Formarinsee wurde im Jahr 2015 zum schönsten Platz Österreichs ausgewählt.

Zu Fuß geht es weiter bis zur Alpe Formarin und dann links bergauf bis zum Schönbühel.

Leicht abwärts erreichen Sie den oberen Johannesjoch.

Ein steiler Anstieg führt Sie nach einer Mulde bergauf an den Gipfel des östlichen Johanneskopf.

Den Weg weiter geht es bis zur Göppinger Hütte wo Sie nach einer ausgiebigen Rast die steilen Serpentinen bergab am Oberen Älpele eintreffen.

Weiter bergab geht es zum Gasthaus Älpele wo Sie wiederum kulinarisch einkehren können.

Sie können bequem den Wanderbus retour nach Lech nehmen.