Vom Gasthaus Älpele führt der Wanderweg zur Göppinger Hütte und weiter über einen Höhenweg zur Braunarlspitze. Nach einer Abkühlung im Butzensee verläuft der Weg über den Mohnensattel zurück nach Oberlech.

Statistics

Analysing terrain data

0 - 0

1,523

m

1,438

m

29

max°

Exposure

Exposure

The exposure grade describes the potential consequences of falling or slipping off the path.

Low Exposure: The path is on completely flat land and potential injury is limited to falling over.

Medium Exposure: The trail contains some obstacles such as outcroppings and rock which could cause injury.

High Exposure: Some trail sections have exposed ledges or steep ascents/descents where falling could cause serious injury.

Extreme Exposure: Some trail sections are extremely exposed where falling will almost certainly result in serious injury or death.

Description

Die erste Etappe von ca.

1,5 Std.

zur Göppingerhütte führt über einen Wanderweg durch Kiefer- und Latschenhänge und über weitläufige Wiesenlandschaften.

Dabei haben wir stets im Blick unser Ziel mit der dazugehörigen Bergkette.

Durch die zerklüftete Kalklandschaft, die viele Murmeltiere beheimatet, gelangen wir auf das Plateau der Göppingerhütte.

Das Gelände wird von nun an alpin und steinig.

Der Weg zum Gipfel der Braunarlspitze ist ausgesetzt und steinig, dafür werden wir mit einem beeindruckenden 360°Grad-Bergpanorama belohnt.

Hinunter zum Butzensee wechselt die Landschaft von alpin über Kalkgestein zu den Wiesen am See – die Mohnenfluh, an dessen Fuße sich der hellblaue Butzensee schmiegt, stets im Blick.

Nach einem kleinen Anstieg gelangen wir zum Sattel und sehen nun ins Lechtal hinunter.

Die letzte Etappe zum Auenfeld und Richtung Endpunkt Oberlech ist wenig begangen und rundet die vielseitige Tour durch eine satte Alplandschaft ab.